follow us  facebook logo with rounded corners 318 9850  instagram logo

Spannende neue Food-Geschichten, aufregende Unikate, Outdoor, Wellness, frische Farben, klares Design mit neuem Temperament – das war die Verkaufsmesse für Genuss und Stil im Stuttgarter Frühling. Ob fangfrische Austern, getrüffelter Lachs, fein fermentierter Pfeffer aus Sri Lanka, extrem fruchtiger Limoncello aus Sizilien, urspanischer Pata Negra, Piemonteser Gianduia-Schokolade oder aufregend neues Design.

 

Oliver Novakovic von Zandburg, dem High-Level-Store für spezielle Wohnideen aus dem Stuttgarter Westen genießt zum ersten Mal die stimmige Atmosphäre der kulinart frühling: „Ich hab alle Messen gemacht – hier find ich's klasse, gemütlich, romantisch, ein sehr gewähltes, selbstbewusstes Publikum. Wenn das alles in den Laden kommt ..."

Schillernd, zitronengrasfrisch, holzecht und glasklar im Design: Die neuen Outdoor- und Küchen-Elemente von Gartenstylist Michael Kupka sind ein eindeutiger Eyecatcher am Laufsteg der kulinart frühling.

Der aufgerollte Weidezaun in ländlicher Patina beim Holzwerk Waidelich aus Waldenbuch ist eine liebevolle Hommage an bleibende Werte. „Wir fühlen uns auf der kulinart frühling auf Anhieb zugehörig", kommentiert Firmenchef Heiko Waidelich, „die Besucher sind sich irgendwie einig: sie haben alle etwas Besonderes, leben mit ihren Produkten, ehrlich, einfach toll!"

Genial zeigten sich die hochpräzisen Wasserwirbler vom Cool Kombinat aus Stuttgart. Ein Schweizer Ausnahme-Patent mit begeisternd visionärem Hintergrund.

Archetypisch ist die Kombination von reiner Aloe Vera mit Weintrauben-Extrakt von den berühmten Lavafeldern auf Lanzarote zu einer ökologischen Pflege-Linie. Eine wohlriechende Deutschland-Premiere am Marktstand der Kanarischen Speisekammer im Stuttgarter Heusteigviertel.

 

image017  image007  image014  image009

Bergamotte bedeutet Frühling – Die kalabrische Zitrusfrucht ist berühmt für ihre klare, fruchtig-frische Note. Aus der neuen Ernte hat Catia Spinelli von der Familienmanufaktur Comperior aus dem Piemont eine unvergleichliche Marmelade gemacht. Die „Colomba", der traditionelle italienische Osterkuchen, und bunte Zartbitter-Schokoladen-Eier, Kekse aus steingemahlenem Maismehl oder die feinsten handwerklichen Schokoladen-Kreationen verführen bei der kulinart frühling zum Naschen.

Aufgeregt ging es in der Offinger Trüffelmanufaktur noch kurz vor Torschluss zu: Die angekündigte, trüffelgebeizte Lachsforelle war so nicht zu realisieren. Spontan entstand zwei Tage vor Messebeginn aus dem Fisch ein köstliches Rillettes zu Pasta. Als Frühlings-Angebot präsentierte Susanne Backes-Keck eine unvergleichlich pikante Trüffel-Sauce Hollandaise, perfekt zu gegrillten Garnelen, Spargel und jungen Kartoffeln.

Andreas B´s originales BBQ-Soßen-Labor war beliebte Versuchsreihe für Grill-Fanatiker. Sein Tipp für kulinart-Genießer: die Angus-Salami von der Manufaktur Broch aus Starzach. Natur pur und eine geschmackliche Offenbarung.

Esther Wiemann vom Nürtinger Käsekontor hat für die kulinart frühling bei Schopfloch auf der Alb einen Karotten-Laib entdeckt: „Ein würziger Kinderkäse und noch dazu aus einer ganz tollen anthroposophischen Käserei der Jugendhilfe". Was die Messebesucher richtig freute, war der erste handgepflückte Bärlauch im legendären Nürtinger Frischkäse. Die kulinart-Empfehlung der Käseexpertin heißt „Bert". Ein unglaublich cremiger Weichkäse aus Ziegen-, Kuh-und Schafsmilch, am Stand von Sanviva. Gleich neben der Salami Lunisanti aus dem südlichen Ligurien. Dazu ein Riesling oder ein leichter Roter aus den Marken – einfach ein Gedicht!

Bei der kulinart frühling vergöttert wurden die Berge frischer Austern aus der Bretagne nebst köstlichem Chablis aus hundert Prozent Chardonnay-Trauben. „kulinart passt wunderbar zum Frischeparadies Stuttgart", begeistert sich Kommunikationstalent Ulf Gayde, „hier kann man mit den Leuten reden."

Am Stand von Spanisch Genießen, bei Köchin und Sommeliere Ana de la Rubia, wird spanisch herzlich genossen: göttlicher Pata Negra-Schinken oder fangfrische Paella auf Sushi getrimmt. Beides zu samtigem Rotwein, der als erster unter der Hand weiter empfohlen wurde.

Kirsten Baur, kulinart-Neuling von AllesVanille aus München, sind restlos begeistert: „Sehr angenehme Besucher, interessantes Angebot, schöne Stände, nette Kollegen".

„Lauter interessierte Leute, die es satt haben, anonymen Pfeffer zu kaufen", begeistert sich auch Roshan Perera von der Wormser Ceylon Spice Corporation, „die meisten sind verblüfft, wie intensiv frisch geernteter Pfeffer riechen kann und dankbar für jeden Anwendungs-Hinweis." Sein kulinart-Favorit: Das junge Ehepaar aus dem Elsass von nebenan, mit ihren poppig-bunten Vanille-Biskuits. Plaisir des Sens aus der Miniatur-Bäckerei in Haguenau, „lecker und total sympathisch".

Wolfgang Schubert, Regionalverkaufsleiter der ersten Allgäuer Privatbrauerei, bekommt dieses genüsslich wissende Lächeln nicht aus dem Gesicht. Während er aufzählt, wo er in und um die Landesmetropole Meckatzer Gersten-Keime gestreut hat, welche hochkarätigen Pflänzchen in den vergangenen kulinart-Jahren aufgegangen sind und was für eine brillante Ernte zum 275jährigen Firmenjubiläum bevorsteht.

Pesto-Weltmeister, Sergio Muto von der Stuttgarter La Fattoria, freut sich angeregt: Vielleicht gibt es ja zur nächsten kulinart wieder einen internationalen Wettbewerb – als Vorentscheid zur WM 2014 in Genua.

Glücklich und atemlos: Das schwäbische Laugenbekenntnis von Daniel und Marcel Brandt. Mostafa Ahmed von All Orient aus München mit seinen Ayurvedischen Tees aus eigener Manufaktur: „Was man hier am Stand probieren kann, läuft sofort. Die Besucher sind so aufgeschlossen, das ist mit Bayern überhaupt nicht zu vergleichen!"

Die nächste kulinart frühling findet am 22. und 23. März 2014 im Römerkastell Stuttgart-Bad Cannstatt statt. Bis zum nächsten Genießer-Event sind es nur noch ein paar Monate: kulinart Frankfurt gastiert am 26. und 27. Oktober 2013 im Bockenheimer Depot und kulinart Stuttgart am 16. und 17. November 2013 in der Phoenixhalle im Römerkastell.